Warning: session_start() [function.session-start]: open(/var/lib/php5/sess_6f27b20dfd954b0addc900db286e2cc7, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /data/htdocs/2_neu/index.php on line 8

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /data/htdocs/2_neu/index.php:8) in /data/htdocs/2_neu/index.php on line 8

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /data/htdocs/2_neu/index.php:8) in /data/htdocs/2_neu/index.php on line 8
PDS-Clanpage

Startseite

Die Mitglieder des PDS-Clan

Werdet PDS-Clan-Mitglied!

Downloads (Maps, Logos etc.)

Bilder

Electronic Sports League


Login or Register
PDS-BoardAllgemeinesAllgemeinesder "irre" aus dem iran
20.3.2012 23:02der "irre" aus dem iran
Goliath
Kaiser
PDS-Member
Beitrńge: 3005
dabei seit: 29.5.2005

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch#/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch

unkommentiert

Profil EMail ICQ  
21.3.2012 06:46
FiesuS
Super Moderator
Beitrńge: 7620
dabei seit: 10.11.2002

ich kommentier es mal:

bemerkenswert, dass der politjargon sich, ob mulla, m├╝ller oder mason, nur geringf├╝gig unterscheidet. erwartet hatte ich eine deutlich radikalere tonart, aber wenn jedes falsche wort u.U. eine invasion zur folge h├Ątte ziemt es sich seine worte mit bedacht zu w├Ąhlen.
ganz witzig allerdings, dass er gerne in der dritten person von sich redet. das sollten politiker ├Âfter tun, sorgt es doch f├╝r erheiterung beim h├Ârer.

was ich mich frage ist: wie kann man den holocaust leugnen? es gibt nun wirklich keine greueltaten in der menscheitsgeschichte die besser dokumentiert sind als die verbrechen der nazis. hier m├╝sste man doch als staatsoberhaupt in der lage sein zu erkennen, dass diese haltung in jeder hinsicht kontraproduktiv ist. mich w├╝rde wirklich interessieren aus welchen strategischen gr├╝nden heraus, nicht nur ahmadinedschad, sich immer wieder dieser l├╝ge bedient.
ist es rein populistisch um religi├Âse fanatiker hinter sich zu versammeln? in der katholischen kirche gibt es ja auch den ein oder anderen pfaffen der die deutsche geschichtsschreibung anzweifelt.

"atomaffen sind unmoralisch und der iran baut keine."
na klar, es hatte auch nie jemand vor eine mauer zu errichten, deutschland wird am hindukusch verteidigt, in guantanamo sitzen die h├Ąftlinge so w├╝rdevoll ein wie es der westlich zivilisierten welt nur m├Âglich ist und in china schmelzen fabrikarbeiter apple-plastik nach strengsten t├╝v normen.

die situation ist denkbar ung├╝nstig. in einer zeit in der die atombombe das einzig probate mittel zu sein scheint um einer besatzung vorzubeugen - wer kann es da einem land verdenken wenn es sich mit allen mitteln gegen eben diese besatzung sch├╝tzen will.
seit nunmehr 20 jahren werden die l├Ąnder um iran bek├Ąmpft und besetzt. ein blick auf die landkarte m├╝sste doch jedem sofort klar werden lassen, dass das land sich bedroht f├╝hlt.
israel hat nat├╝rlich genau das gleiche problem, nur andersum. eine ganz schwierige stuation in einer welt in der dialogbereitschaft hinter wirtschaftlichen interessen zur├╝ckstehen muss.

ich weiss nicht ob es stimmt was ahmadinedschad in bezug auf verhandlungsbereitschaft in dem interview gesagt hat, n├Ąmlich dass seine regierung bereit w├Ąre vor der UN das thema zu er├Ârtern, mit interessensvertretern aller beteiligten gruppen.
angenommen es stimmt stellt es doch einen zivilisatorischen tiefpunkt dar, wenn man nicht bereit ist diese gespr├Ąche zu f├╝hren. das argument, der ohne zweifel existenten menschenrechtsverletzungen in diesem land, wird immer wieder vorgeschoben um einem dialog aus dem weg zu gehen.
revolution muss vom volk ausgehen. ich denke (hoffe) dar├╝ber herrscht ein breiter konsens im halbwegs gebildeten b├╝rgertum. trotz den bildern der proteste aus iran und der absolut unangemessenen vorgehensweise der riegierung gegen├╝ber den demonstranten gibt es diesen breiten wunsch nach umschwung wie in den nordafrikanischen l├Ąndern im iran im moment scheinbar nicht. hier ist kein grund f├╝r eine milit├Ąrische intervention gegeben.

alles im allem ein gro├čes debakel! ich denke das letzte wort wurde soieso schon gesprochen und wir sehen schon bald den n├Ąchsten ├╝berfl├╝ssigen krieg im nahen osten. vielleicht wird wenigstens wieder der sprit billiger.

edit: stastsoberhaupt ist er ja garnicht. wayne, repr├Ąsentant von mir aus.

nochmal: einen sch├Ânen spruch habe ich noch zu israel und iran:

"Und wie im Sandkasten ist keiner bereit, als erster auf Terror zu verzichten. Und beide sind sich sicher, dass Gott auf ihrer Seite ist. "


 
-- editiert von FiesuS am 21.3.2012 07:01
Profil EMail ICQ  
21.3.2012 17:04
Staber
PDS-Trial-Member
Beitrńge: 148
dabei seit: 7.1.2009

Also wenn ich mir die Dokus und Geschichtsb├╝cher dieser Welt rund um den kalten Krieg anschaue dann denke ich, dass hinter den Kulissen so viel abgeht, dass wir das als normaler B├╝rger garnicht erfassen k├Ânnen.

Es mag sein, dass er bezgl. den Vorw├╝rfen was Offenlegung der Geheimdokumente etc Recht hat und dass die EU immer brav den USA den Hof macht ist auch nichts neues. Ich denke bez├╝glich gewissen Vorw├╝rfen hat er Recht allerdings glaube ich nicht, dass es ihm tats├Ąchlich darum geht. Der Typ ist einfach irre und sieht sich als eine Art Saladin 2.0. der dem muslimischen Volk um jeden Preis als Anf├╝hrer vorsprechen will.

Was in diesem Interview ├╝berhaupt nicht zur Sprache kam war die Rolle Chinas und Russlands. Genau wie die USA den Afghanen im Krieg gegen Russland die Waffen etc. zugeschoben haben wird es jetzt genauso laufen. Irgendwo m├╝ssen sie ja die Materialien f├╝r die Anlagen etc her haben. Uran w├Ąchst ja bekanntlich nicht im Garten.

Ich denke, dass hier das letzte Wort schon lange gesprochen ist. Es wird hinter den Kulissen lediglich darum gehen ob sich China und Russland raus h├Ąlt wenn die westliche Welt dem Iran in den Arsch tritt. Und darauf wird es hinaus laufen und ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass da nicht Kolateralsch├Ąden von Seiten des Westens eingeplant sind.

Naja......... abwarten und Tee trinken.

Aber man kann sagen was man will. Rethorik und Gesthik sind sehr stark.

Profil EMail ICQ  
22.3.2012 08:24
FiesuS
Super Moderator
Beitrńge: 7620
dabei seit: 10.11.2002

Ein weiteres Schmankerl aus der Reihe: Der verr├╝ckte aus...

http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-03/santorum-zitate-konservativ#player0

 
-- editiert von FiesuS am 22.3.2012 08:25
Profil EMail ICQ  
22.3.2012 10:33
TRULLA
PDS-Member
Beitrńge: 3767
dabei seit: 18.11.2002

ist der verr├╝ckt?

Profil EMail ICQ  
24.3.2012 00:59
MechanimaL
Super Moderator
Beitrńge: 8064
dabei seit: 10.11.2002

habe mir schon 1 oder 2 reden von dem vor der uno durchgelesen, wo es in unseren massenmedien und propagandapresse immer hie├č: eklat! etc. aber niemals dar├╝ber berichtet wurde, was da eigentlich gesagt wurde und konnte das, was gesagt wurde zu 99% unterschreiben (nein da war nichts bez├╝glich holocaust dabei). auch in dem interview hab ich keine direkte aussage dazu geh├Ârt, bei welcher minute ist die?

bei den reden vor der UN- da ging es um frieden, abr├╝stung, dialog, vernunft! und eine erarbeitung gemeinsamer standards, gegen den alleinherrschaftsanspruch der usa und deren doppelstandards. alles sehr offen und ehrlich formuliert. also ich halte ihn nicht f├╝r einen "irren", "hitler" wie die hetzmedien ├╝ber unsere, angeblichen gemeinsamen feinde schreiben. einige themen die jetzt auch wieder in dem interview vorkommen. und er spricht viele der themen wieder an, wie ich sehe. da sollte man sich lieber mal gedanken dr├╝ber machen, statt- wie es nun wieder der fall ist- m├Âglichst viele halbs├Ątze von seiner auf freundschaft und ann├Ąherung ausgelegten aussagen rauszunehmen um damit das bereits aufgebaute mediale bild zu best├Ątigen?!

claus kleber ist ein schleimiger bastard, das kam hier mal wieder herrlich zum vorschein: er macht, gegen ende des gespr├Ąchs noch st├Ąrker, aus jeder positiven aussage eine darauf aufbauende negative gegenfrage, anscheinend mit dem ziel auf jedenfall noch ein w├Ârtliches zitat zu bekommen um das bild vom satan best├Ątigt zu haben... das hat nichts mit seri├Âsem journalismus zu tun, der war aber auch nicht zu erwarten. das ist die instrumentalisierung einer gelegenheit einmal die seite darzustellen, die man in unseren einheitsmassenmedien so nicht zu h├Âren bekommt. darum ging es aber nat├╝rlich nie.

genauso habe ich nach dem interview gesehen, wie halbs├Ątze hergenommen wurden, um zu belegen, wof├╝r wohl das interview gef├╝hrt wurde "mit wem wir es hier zu tun haben" (...) man muss auch mal dazu sagen, der mann ist ein gew├Ąhlter pr├Ąsident auf zeit und es gibt dort mehrere macht"bl├Âcke" sozusagen, ein parlament, einen pr├Ąsidenten, einen revolutionsf├╝hrer usw.. also das bild vom diktator usw. was bei uns den bildzeitungslesern immer verklickert wird ist total falsch.

es gab immer die l├╝ge des zitats von wegen israel ausrotten, was totaler quatsch war, es ging um das zionistische regime.

man muss auch sehen, dass wir hier hinter einem eisernen vorhang sitzen, bei uns in der nachrichtenwelt von ard/zdf und den gro├čen konzernmedien, wie spiegel, zeit usw. gibt es klare feindbilder und eine berichterstattung entlang einer transatlantischen, imperialistischen linie, wo z.B. menschrenrechte nur dort angeprangert werden, wo sie von widerspielern jenes systems begangen werden, wo man klar f├╝r die nato kriege ist, wobei jeder, der sich halbwegs in der geschichte auskennt bzw. informiert, wei├č, dass es der nato noch nie um irgendwelche menschenrechte ging und auch nie gehen wird.

die usa forcieren gegen├╝ber dem iran forderungen (einblick in milti├Ąrische anlagen usw.) die kein land von einem anderen verlangen kann. mir kommt es so vor, als w├╝rden bewusst forderungen gestellt, die der iran nicht erf├╝llen kann um gegen ihn vorzugehen.

unter den voraussetzungen, dass das land milit├Ąrisch umzingelt ist, st├Ąndig aus israel mit einem nuklearen pr├Ąventivschlag gedroht wird, sollte es jetzt auch noch seine letzten milit├Ąrischen geheimnisse im rahmen der "nuklearen transparenz" offenlegen? in einem moment, wo ein krieg bevorzustehen scheint kann das niemand ernsthaft verlangen. ein streben nach der bombe ist aus gr├╝nden der selbstverteidung in den vorherrschenden verh├Ąltnissen sogar mehr als gerechtfertigt, ob es dieses nun gibt oder nicht.

http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Iran/henken-stru.html

hier noch ein kommentar zum interview vom hintergrund magazin: http://www.hintergrund.de/201203211974/hintergrund/medien/claus-kleber-und-mahmud-ahmadinedschad-zdf-moderator-in-blasser-rolle.html wo die rollen der beiden gespr├Ąchspartner kritisch beleuchtet werden..

 
-- editiert von MechanimaL am 24.3.2012 13:58
Profil Homepage  
Reply

Forum

Gństebuch

Links zu anderen Clans

unsere Sever

alle unsere Wars

Online:

1 Gast

Heute:16
Gestern:48
Gesamt:1047163
 User:  Passwort:

Warning: Unknown: open(/var/lib/php5/sess_6f27b20dfd954b0addc900db286e2cc7, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/lib/php5) in Unknown on line 0